X-Alps Schirm 2013 vorbestellen!
Es ist soweit! skywalk Paragliders legt den diesjährigen Wettkampfschirm der Red Bull X-Alps 2013 für ambitionierte Streckenpiloten unverändert in Serie auf! Folge den Spuren von Paul Guschlbauer & Co. und bestelle den streng limitierten Schirm jetzt vor!

 

Technische_Daten_X_ALPS2013-d

 

Wir werden den EN-D zertifizierten X-Alps Schirm 2013 in Kleinserie produzieren. Techische Daten, Material etc. sind mit dem original absolut identisch. Leistungstechnisch ist er CAYENNE4 und POISON3 überlegen und spielt in einer Liga mit LM5 & Co.

 

Wir produzieren in direkter Abhängigkeit von den Vorbestellungen. Bei Interesse und Fragen zu Preisen, Details etc. einfach eine Mail an info@skywalk.org mit dem Betreff "X-Alps Schirm 2013". Alle weiteren Infos unter: www.skywalk.info/xalps

 

Paul Guschlbauer - Action
Großes Testival Wochenende!

Von Freitag, 23.08. bis Sonntag, 25.08. können bei den Aßlarer Gleitschirmflieger bei Gießen unsere Schirme bei kostenlosen Windenschlepps probegeflogen werden. Armin Harich wird persönlich vor Ort sein und wird Mescal 4, Chili 3, Tonic sowie den brandneuen Tandem Joint 3 im Gepäck haben und euch mit Rat und Tat zur Seite stehen.

 

Mehr Infos unter: http://gleitschirmflieger-asslar.npage.de

 

Doch damit nicht genug! Dieses Wochendende kann in Lasserg/Burgen beim Fliegerfest vom DGC Siebengebirge und Rhein-Losen Lahnern ebenfalls fleißig getestet werden. Unsere Partnerflugschule Moselglider hat unsere Schirmpalette zum Probefliegen vor Ort. Hier kann nach aktuellem Wetterbericht am Samstag vom SO-Start am Hang gestartet werden oder die ganze Zeit von der direkt dahinter liegenden Winde.

 

Mehr Infos unter:
http://dgc-siebengebirge.de
http://thermik4u.de/ 
http://www.moselglider.de 

 

 

Wir freuen uns auf euer zahlreiches Kommen!

Eure skywalker

 

Flysurfer Kiteboarding sucht Verstärkung!

Als langjähriger Kite- und Boardhersteller gehören wir zu den kreativsten Unternehmen im Bereich der Sportindustrie. Zur Unterstützung unseres bestehenden Entwicklungsteams suchen wir zum nächstmöglichen Termin  

 

eine/n engagierte/n Kite- und/oder Boardentwickler/in. 

 

Anforderungen: 

CAD Erfahrung (computer aided design) 

Aerodynamische Kenntnisse 

Gewünscht: technische Ausbildung 

Nachhaltige, strukturierte und verantwortungsbewusste Arbeitsweise 

Konstruktive und kreative Problemlösung, Ideenreichtum 

Durchhaltevermögen 

Belastbarkeit 

Englisch in Wort und Schrift 

Umzugsbereitschaft 

 

Aufgaben: 

Entwicklungsprojekte im Kite-, Zubehör- und /oder Kiteboardbereich 

Entwicklung und CAD Konstruktion von Prototypen bis hin zur Serienreife 

Koordination mit Produktionsstätten und Zulieferern im Ausland 

Betreuung der Serienproduktion, Qualitätssicherung 

Einstell- und Testarbeiten an Prototypen: Problemanalyse etc. 

 

Das bieten wir: 

Unbefristeten Arbeitsvertrag mit einer 6-monatigen Probezeit 

Interessantes Aufgabengebiet in der Sportartikelbranche – Bereich: Kitesurfen/Snowkiten/Landboarden 

Attraktiver Firmenstandort in Marquartstein im Chiemgau mit vielen Freizeitmöglichkeiten 

Junges Team und angenehmes Betriebsklima 

 

„Erlebe mit uns die Leidenschaft für den Kite-Sport!“ … und schicke noch heute Deine ausführliche Bewerbung mit Eintrittsdatum und Gehaltsvorstellungen an: job@skywalk.org Kontaktadresse: FLYSURFER Kiteboarding Brand of Skywalk GmbH & Co. KG Windeckstr. 4 83250 Marquartstein, Germany 

X-Alps 2013 in Zahlen!

Das Rennen ist vorbei, die verlorenen Kilos wieder oben und der Schlaf wieder von Nachhaltigkeit geprägt. Es war ein spannendes Rennen, das die Aufmerksamkeit bis zum Schluss nicht weichen ließ.

Einige der wichtigsten Zahlen und Fakten des Rennens daher noch einmal zusammengefasst:

 

Das diesjährige X-Alps Rennen hatte mit 1,031km die bisher mit Abstand längste Strecke zu bieten und brachte die rund ums Matterhorn fliegenden Athleten auf schwindelerregende 4000m. 
Um den Anforderungen gewachsen zu sein, aßen die Athleten im Durchschnitt 5000 Kalorien pro Tag, was dem Doppelten der normalen Tageszufuhr entspricht. Was Menschen leisten können, bewies Toma Coconea am letzten Renntag. Coconea legte beeindruckende 130km am Stück zurück und lief damit ganze 3 Marathons mit Gleitschirmausrüstung! Zu seiner Unterstützung folgte ihm dabei ein Konvoy von 20 rumänischen Autos bis nach Monaco.

Chrigel Maurer sicherte sich einen unglaublichen Vorsprung von 300km auf den Zweitplatzierten Clement Latour, und war damit 50% schneller als jeder andere Athlet.

Chrigel bestritt zum dritten Mal die X-Alps und holte sich zum dritten Mal den Sieg! Alles in allem kamen ganze 10 Athleten bis nach Monaco, dies ist ein neuer Rekord.

 

Wir gratulieren unseren Teampiloten Paul Guschlbauer und Andy Frötscher, welche sich die tollen Plätze 9 und 16 im härtesten Rennen der Welt sichern konnten. Die genaue Auflistung der jeweils erbrachten Leistungen ist unterhalb zu entnehmen:

 

1. Christian Maurer (SUI1): 6d 23hr 40m
2. Clement Latour (FRA1): 8d 16hr
3. Antoine Girard (FRA2): 8d 16hr 30m
4. Jon Chambers (GBR): 9d 5hr 12m
5. Peter Gebhard (ITA2) 9d 7hr 40m
6. Ferdinand Van Schelven (NED) 10d 9hr 27m
7. Aaron Durogati (ITA1): 10d 10hr 28m
8. Martin Muller (SUI2): 10d 21hr 43m
9. Paul Guschlbauer (AUT1): 11d 5hr 47m
10. Toma Coconea (ROM): 11d 11hr 22m

 

11. Honza Rejmanek (USA1): 97km*
12. Victor Sebe (FRA3): 113km
13. Thomas de Dorlodot (BEL): 146.25km
14. Pawel Faron (POL): 146.42km
15. Evgenii Griaznov (RUS): 152km
16. Andy Frötscher (ITA3): 168km
17. Kaoru Ogisawa (JPN1): 180km
18. Shoichiro Tadano (JPN2): 182km
19. Michal Krysta (CZE): 228km
20. Max Mittmann (GER3): 255km
21. Mike Küng (AUT2): 378.58km
22. Raul Penso (VEN): 379.18km
23. Max Fanderl (CAN): 411km
24. Lars Budack (GER2): 428km
25. Pil Pyo Hong (KOR): 430km
26. Stephan Haase (USA2): 523km - aufgegeben
27. Pierre Carter (RSA): 547km
28. Iñigo Gabiria (ESP): 588km
29. Thomas Hofbauer(AUT3): 773km - ausgeschieden
30. Babu Sunuwar (NPL) 853km - ausgeschieden
31. Claudio Heidel (ARG) 877km - ausgeschieden

 

* Restdistanz bis Monaco

 

X-Alps 2013 in Zahlen!

Das Rennen ist vorbei, die verlorenen Kilos wieder oben und der Schlaf wieder von Nachhaltigkeit geprägt. Es war ein spannendes Rennen, das die Aufmerksamkeit bis zum Schluss nicht weichen ließ.

Einige der wichtigsten Zahlen und Fakten des Rennens daher noch einmal zusammengefasst:

 

Das diesjährige X-Alps Rennen hatte mit 1,031km die bisher mit Abstand längste Strecke zu bieten und brachte die rund ums Matterhorn fliegenden Athleten auf schwindelerregende 4000m.
Um den Anforderungen gewachsen zu sein, aßen die Athleten im Durchschnitt 5000 Kalorien pro Tag, was dem Doppelten der normalen Tageszufuhr entspricht. Was Menschen leisten können, bewies Toma Coconea am letzten Renntag. Coconea legte beeindruckende 130km am Stück zurück und lief damit ganze 3 Marathons mit Gleitschirmausrüstung! Zu seiner Unterstützung folgte ihm dabei ein Konvoy von 20 rumänischen Autos bis nach Monaco.

Chrigel Maurer sicherte sich einen unglaublichen Vorsprung von 300km auf den Zweitplatzierten Clement Latour, und war damit 50% schneller als jeder andere Athlet.

Chrigel bestritt zum dritten Mal die X-Alps und holte sich zum dritten Mal den Sieg! Alles in allem kamen ganze 10 Athleten bis nach Monaco, dies ist ein neuer Rekord.

 

Wir gratulieren unseren Teampiloten Paul Guschlbauer und Andy Frötscher, welche sich die tollen Plätze 9 und 16 im härtesten Rennen der Welt sichern konnten. Die genaue Auflistung der jeweils erbrachten Leistungen ist unterhalb zu entnehmen:

1. Christian Maurer (SUI1): 6d 23hr 40m
2. Clement Latour (FRA1): 8d 16hr
3. Antoine Girard (FRA2): 8d 16hr 30m
4. Jon Chambers (GBR): 9d 5hr 12m
5. Peter Gebhard (ITA2) 9d 7hr 40m
6. Ferdinand Van Schelven (NED) 10d 9hr 27m
7. Aaron Durogati (ITA1): 10d 10hr 28m
8. Martin Muller (SUI2): 10d 21hr 43m
9. Paul Guschlbauer (AUT1): 11d 5hr 47m
10. Toma Coconea (ROM): 11d 11hr 22m

11. Honza Rejmanek (USA1): 97km*
12. Victor Sebe (FRA3): 113km
13. Thomas de Dorlodot (BEL): 146.25km
14. Pawel Faron (POL): 146.42km
15. Evgenii Griaznov (RUS): 152km
16. Andy Frötscher (ITA3): 168km
17. Kaoru Ogisawa (JPN1): 180km
18. Shoichiro Tadano (JPN2): 182km
19. Michal Krysta (CZE): 228km
20. Max Mittmann (GER3): 255km
21. Mike Küng (AUT2): 378.58km
22. Raul Penso (VEN): 379.18km
23. Max Fanderl (CAN): 411km
24. Lars Budack (GER2): 428km
25. Pil Pyo Hong (KOR): 430km
26. Stephan Haase (USA2): 523km - aufgegeben
27. Pierre Carter (RSA): 547km
28. Iñigo Gabiria (ESP): 588km
29. Thomas Hofbauer(AUT3): 773km - ausgeschieden
30. Babu Sunuwar (NPL) 853km - ausgeschieden
31. Claudio Heidel (ARG) 877km - ausgeschieden

* Restdistanz bis Monaco

 

Die Highlights zum Nachlesen gibt es hier!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hike and Fly Testival Davos!

Mit dem September beginnt in Davos die Zeit der traumhaften Flüge. Egal, ob der
Startplatz erwandert oder mit der Bergbahn erreicht wird, die Davoser Luft beschert
den Piloten immer noch traumhafte Flüge in angenehmen Bedingungen.

Aus diesem Grund organisiert Luftchraft Flugschule Davos am 31. August und 1.
September ein kleines und feines Testival. Das Ausstellungsgelände befindet sich
direkt auf dem Landeplatz des Fluggebiets Jakobshorn in Davos. Neben den, mit der
Bergbahn erreichbaren Startplätzen finden sich etliche Startplätze, die mit
Auftstiegen von 40 Minuten bis 3 Stunden erreicht werden können.

Das hike and fly - Highlight wird die Sonnenaufgangstour am Sonntagmorgen sein.

 

Skywalk ist mit dem neuen CHILI3 in diversen Größen und dem X-Wing TONIC zum ausgiebigen Testen vor Ort!

 

Weitere Infos unter: www.airjam.ch

 

Wir freuen uns auf Dein Kommen!! 

Foto: Edith Habicht