Ein Gerät der neuesten Generation

Alles technisch Machbare wurde umgesetzt.

Der CAYENNE4 ist nicht nur ein reinrassiger 3-Leiner, er hat pro Seite und Leinenebene auch nur 2 Stammleinen. Das neue Aufhängesystem, mit einer Viererbrücke zwischen den beiden Stammleinen, spart 20% Leinenwiderstand gegenüber seinem Vorgänger, dem CAYENNE3. Mit dem CAYENNE4 haben wir einen Schirm entwickelt,
der durch seine außergewöhnliche Gleitleistung, ein präzises, ermüdungsfreies Handling und eine hohe passive Sicherheit überzeugt. Dabei konnte die erfliegbare Leistung im Vergleich zum CAYENNE3 in jeder Hinsicht gesteigert werden. Wohlfühlfaktor pur!  

 

Meine Lieblingsstrecke ist die, die immer länger wird.

Burkhard Martens, Oliver Teubert

Fluggefühl:

Der CAYENNE4 wurde zum kilometerfressen entwickelt. Diese Ausrichtung merkt man ihm an, die hohe Trimmgeschwindigkeit ist ein erstes Indiz dafür. Auch beschleunigt bewahrt der C4 sehr viel Stabilität, dabei hat der Pilot den Eindruck, dass der Flügel mit zunehmendem Speed eher noch stabiler wird.

(Das trifft zu, gleichwohl ist dies kein Freibrief für beschleunigtes Fliegen in jeder Turbulenz!)

Das Handling des C4 ist trotz der recht hohen Streckung sehr direkt, die Steuerkräfte liegen auf einem durchschnittlichen Niveau.

Der CAYENNE4 ist das Gerät für Streckenflieger, die regelmäßig Flugerfahrung sammeln und die die bereitgestellte Leistung bei fast jedem Flug nutzen wollen.

Leistung:

Der CAYENNE4 ist ein herausragender XC Schirm. Oliver Teubert und Christin Kirst konnten nicht zuletzt dank der Leistungswerte des C4 gleich in der ersten Saison jeweils die deutsche Streckenflugmeisterschaft gewinnen.

Die hohe Trimmgeschwindigkeit lässt hohe Schnittgeschwindigkeiten zu, auch das weitere Speedpotential ist für einen C-Schirm sehr hoch. Dabei verläuft die Polare über einen weiten Bereich sehr flach. Wichtig, um nach beschleunigten Talquerungen wieder hoch anzukommen.

Wer das volle Potential des C4 abrufen will, und wer über entsprechend Erfahrung verfügt, dem empfehlen wir auf alle Fälle ein aerodynamisches Gurtzeug. Erst dann kommt das außerordentliche Gleitvermögen des C4 richtig zur Geltung.
[/toggle]

Sicherheit:

Die Reaktionen des CAYENNE4 im Extremflugverhalten sind bei Trimmgeschwindigkeit überschaubar. Voll beschleunigt sind die Reaktionen deutlich schneller und impulsiver.

Ein C4 Pilot sollte immer aktiv fliegen und über ein ordentliches Maß an Flugerfahrung verfügen.

Der C4 wurde beim DHV ohne die Zuhilfenahme von Faltleinen zertifiziert! Das heißt im Klartext, dass die bei der Zulassung durchgeführten Manöver dem entsprechen, was der Pilot später beim Sicherheitstraining auch erfliegen kann.

Der C4 wendet sich an sehr ambitionierte XC Piloten, die hohe Schnittgeschwindigkeiten erfliegen wollen. Weniger erfahrene Piloten, die das volle Potential des CAYENNE4 nicht ausnutzen, sind mit einem CHILI3 sicherlich ebenfalls bestens bedient.

Features

2 PLUS 2

Skywalk bietet seinen Kunden für alle nach dem 1. Juli 2007 gekauften Gleitschirme eine über die gesetzlichen Gewährleistungsvorschriften hinausgehende skywalk 2 + 2 Garantie

JET FLAP

Die Querschnittverengung des Spalts (Kanals) bewirkt eine Beschleunigung der Luftströmung nach dem Düsenprinzip. Die Luft wird vom Untersegel (Druckbereich) aufs Obersegel (Sogbereich) geleitet und dort ausgeblasen. Die Strömungsablösung wird verzögert, der Stall tritt später ein, die fliegbare Minimumspeed wird geringer und der Pilot hat mehr Anstellwinkelreserve. Gerade bei den kritischen Phasen wie Start, Landung und enger Thermik ist dies von erheblicher Bedeutung. Mehr Infos

 

Hybrid-Beleinung

Ein perfekter Mix aus Aramid-und Dyneemaleinen sorgt für optimale Haltbarkeit sowie möglichst geringe Trimmänderungen über die Lebenszeit des Schirmes. Der optimale Einsatz der Leinenmaterialien senkt dazu den Luftwiderstand und verringert das Gewicht.

3-Leinen-Ebenen

Echte 3-Leiner-Technologie mit stark reduziertem Luftwiderstand für mehr Leistung und einfaches Sortieren. 3 Leinen-Ebenen von den Gurten aus bis zur Kappe ohne Vergabelung.

Rigid Foil

Die Eintrittskante ist mit flexiblen Stäbchen verstärkt. Eine deutliche Gewichtsersparnis ist die Folge, welche sich auch positiv auf das Extremflugverhalten auswirkt. Rigid Foil hält zudem die Eintrittskante perfekt in Form und sorgt so für eine gleichmäßige Umströmung des Flügels und einen konstanten Staudruck im Inneren des Flügels. Der Schirm gleitet besser, vor allem wenn beschleunigt wird. Beim Start wird die Eintrittskante nahezu perfekt aufgespannt, perfektes Füllen ist die Folge.

Racebeleinung

Für die Leistungsschirme verwendet skywalk weitgehend unummantelte Aramidleinen, die hohe Festigkeitswerte aufweisen, relativ knickunempfindlich und dehnungsarm sind. Ultimativ verringerter Luftwiderstand für mehr Leistung und besseres Gleiten ist die Folge.

Double-splice-Technologie

Für eine perfekte Verbindung zwischen den Leinen werden an den Enden, wo Schlaufen und Übergänge platziert werden, zusätzlich kurze Leinenstücke eingespleisst. Mit diesem aufwändigen Verfahren erhöht skywalk die Belastbarkeit der Verbindungen.

Besonders robuste Materialien

Einsatz von speziellem Tuch mit langer Lebensdauer. Kann auch bei härterem Einsatz seine Eigenschaften halten.

Schmale Tragegurte

Verwendung schmalerer Materialien am Tragegurt: weniger Gewicht und weniger Widerstand für mehr Leistung, dabei aber etwas anspruchsvolleres Handling.

Mini Ribs

Verdoppelung der Zelle im Bereich der Hinterkante: erhöhte Formstabilität, weniger Widerstand, mehr Leistung.

C-wires

Nylonfaden über dem C-Aufhängepunkt im Obersegel anstelle von Leinen: weniger Widerstand, mehr Leistung.

2 Stammleinen

2A, 2B, 2C Leinen pro Seite und Leinenebene: weniger Leinen, weniger Widerstand, einfacheres Leinensortieren, mehr Leistung.

Unsere Serienfarben:

Hier siehst Du die Designs unserer Basismodelle.

 

 

Konstruktion

Der CAYENNE4 ist ein wegweisender Flügel, mit vielen neuen durchdachten Systemen. Rigid Foils in der Eintrittskante sorgen für eine leichte, formstabile Profilkontur, C-wires dämpfen den hinteren Teil des Flügels und lassen den C4 wunderbar aufgleiten.

 

Alle Verstärkungen sind aus unverwüstlichem Kunststoff und knickunempfindlich. Eine spezielle Packmethode wird somit überflüssig.

 

Mini Ribs an der Hinterkante verbessern das Bremsverhalten und sorgen für einen geringeren Formwiderstand.  Das neuartige Zellkonzept, (echter 3-Leiner mit je 2 Stammleinen pro Seite) wurde hier von uns das erste Mal in einem Serienflügel realisiert.

 

Der C4 verfügt damit über sehr wenig Leinenwiderstand trotz einer hohen Streckung von mehr als 6 Punkten. Im Inneren des C4 sorgen eine Fülle von Diagonalabspannungen sowie Querbänder für hohe Flügelstabilität.

Technische Daten

XSSMLXL
59 59 59 59 59 Zellen
21,80 24,48 26,73 28,30 29,48 Fläche ausgelegt (qm)
11,55 12,24 12,80 13,16 13,44 Spannweite ausgelegt (m)
6,13 6,13 6,13 6,13 6,13 Streckung ausgelegt
5,3 5,7 6,1 6,3 6,6 Schirmgewicht (kg)
60-85 75-100 90-110 100-120 110-130 Startgewicht (kg)
LTF09: C | EN: C LTF09: C | EN: C LTF09: C | EN: C LTF09: C | EN: C LTF09: C | EN: C Zulassung
ja ja ja ja ja Windenzulassung