Der verlässliche Weggefährte.

Neueste Technologien konnten auch im LTF-A/EN-A Bereich umgesetzt werden.

Der MESCAL4 ist mit äußerst flexiblem Rigid Foil in der Eintrittskante ausgestattet. Daraus resultiert unter anderem das einfache und saubere Startverhalten. Die 3-Leiner-Technologie verringert den Luftwiderstand – der Schirm leistet mehr und bietet damit dem Piloten die nötige Sicherheit um auch bei flachen Hängen vom Berg weg zu kommen.
Die JET FLAP Technologie ist besonders im Landeanflug äußerst fehlerverzeihend. Der Einsatz von robustem Material vervollständigt seinen Einsatz als Schulungsschirm. Der 5-Punkte Check macht ihn durch die vereinfachte Startvorbereitung für den Piloten zu 100 % anfängertauglich.
Video

Fluggefühl:

Traditionell garantiert ein MESCAL den höchstmöglichen Sicherheitsstandard im Gleitschirmbereich. Diesem Anspruch folgt auch der neue MESCAL4. Dabei muss der Pilot keinesfalls auf ein ansprechendes Handling verzichten, der A-Schirm lässt sich sehr dynamisch in Kurven einlenken und bereitet auch dem erfahrenen Piloten nach Jahren noch viel Spaß. Dank JET FLAP Technologie steigt der MESCAL4 in der Thermik sehr gut. Er weist keinerlei Negativtendenz auf, wodurch sich das Zentrieren auch in stärkerer Thermik sehr einfach gestaltet. Der Beschleuniger ist vergleichsweise leichtgängig und auch bei maximaler Geschwindigkeit verfügt der MESCAL4 noch über beruhigende Sicherheitsreserven. Die Wege bis zum Strömungsabriss sind sehr lang, die Kräfte steigen markant an. Das Ohrenanlegen ist mit den speziell markierten Tragegurten besonders einfach. Idealerweise fliegt man den MESCAL4 in etwa in der Mitte des angegebenen Gewichtsbereiches.

Leistung:

Die Leistung kommt bei den eingesetzten konstruktiven Mitteln fast von alleine, auch wenn sie für diese Schirmkategorie nicht an erster Stelle steht. Der MESCAL4 steigt exzellent, auch in schwacher Thermik. Die Gleitleistung befindet sich auf einem Niveau, dass noch vor ein paar Jahren Hochleistern vorbehalten blieb. Die Trimmgeschwindigkeit ist mehr als ausreichend und mit dem Beschleuniger lassen sich gut 10km/h zusätzlich erzielen. Alles in allem ein perfektes Paket für den Übungshang, ausgedehnte Thermikflüge sowie erste Streckenflugerfahrungen.

Sicherheit:

Hier setzt der MESCAL Maßstäbe. Die Reaktionen auf Störungen, so sie trotz der hohen Stabilität vorkommen sollten, sind sehr moderat. Die Nick- und Rollbewegungen nach einem Klapper fallen sehr gedämpft aus, der Flügel öffnet schnell und zuverlässig. Dank integrierter JET FLAP Technologie sind die Wege bis zum Strömungsabriss sehr lang und dieser wird zudem durch ein massives Ansteigen der Steuerkraft frühzeitig angezeigt. Den MESCAL4 bringt so leicht nichts aus der Ruhe, er ist der entspannte Begleiter für alle Bedingungen. Selbstverständlich wurde auch der MESCAL4 ohne den Einsatz von Faltleinen zugelassen! Er eignet sich sowohl für den Anfänger am Übungshang, bereitet aber auch dem ambitionierten Gelegenheitsflieger bei ersten XC Flügen lange Freude.
Features

2 PLUS 2

Skywalk bietet seinen Kunden für alle nach dem 1. Juli 2007 gekauften Gleitschirme eine über die gesetzlichen Gewährleistungsvorschriften hinausgehende skywalk 2 + 2 Garantie. Mehr Infos

JET FLAP

Die Querschnittverengung des Spalts (Kanals) bewirkt eine Beschleunigung der Luftströmung nach dem Düsenprinzip. Die Luft wird vom Untersegel (Druckbereich) aufs Obersegel (Sogbereich) geleitet und dort ausgeblasen. Die Strömungsablösung wird verzögert, der Stall tritt später ein, die fliegbare Minimumspeed wird geringer und der Pilot hat mehr Anstellwinkelreserve. Gerade bei den kritischen Phasen wie Start, Landung und enger Thermik ist dies von erheblicher Bedeutung. Mehr Infos

Hybrid-Beleinung

Ein perfekter Mix aus Aramid- und Dyneemaleinen sorgt für optimale Haltbarkeit sowie möglichst geringe Trimmänderungen über die Lebenszeit des Schirmes. Der optimale Einsatz der Leinenmaterialien senkt dazu den Luftwiderstand und verringert das Gewicht.

Komfortgurt

Der an den Tragegurten aufgetragene 5-Punkte-Check erinnert an den obligatorischen Check vor jedem Flug und vor der Prüfung. Farbliche Markierungen der Gurte (rot = links / grün = rechts) erleichtern das  Einhängen beim Rückwärtsstart.  Die „Big Ears Flaggs“ markieren den richtigen Tragegurt zum Ohren anlegen.

3-Leinen-Ebenen

Echte 3-Leiner-Technologie mit stark reduziertem Luftwiderstand für mehr Leistung und einfaches Sortieren. 3 Leinen-Ebenen von den Gurten aus bis zur Kappe ohne Vergabelung.

Rigid Foil

Nylonfäden im Eintrittskantenbereich: weniger Gesamtgewicht, hält die Kappe in Form, sorgt für konstanten Staudruck, besseres Start- und gutmütigeres Extremflugverhalten.

Besonders robuste Materialien

Einsatz von speziellem Tuch mit langer Lebensdauer. Kann auch bei härterem Einsatz seine Eigenschaften halten.

3D-Shaping

Einbau eines zusätzlichen Bandes: exakter geformte Kappe, weniger Widerstand, mehr Leistung.

Auch für Leichtgewichte

Schirmgröße für leichte Personen ab ca. 40 kg Körpergewicht: kleine Fläche, weniger Gewicht bei gleicher Sicherheit und Leistung

Mini Ribs

Verdoppelung der Zelle im Bereich der Hinterkante: erhöhte Formstabilität, weniger Widerstand, mehr Leistung.

C-wires

Nylonfaden über dem C-Aufhängepunkt im Obersegel anstelle von Leinen: weniger Widerstand, mehr Leistung.

Schulungstauglich

Für die Schulung und Beginner besonders geeignet: LTF/EN A oder B Zulassung, besonders einfach zu starten, höchster Sicherheitsstandard.

Unsere Serienfarben:

Hier siehst Du die Designs unserer Basismodelle.
 
Konstruktion
Der MESCAL4 hat für einen A-Schirm bemerkenswert viele moderne Konstruktionsdetails, die man sonst nur von höher klassifizierten Schirmen kennt.   Seine Eintrittskante wird von flexiblen Nylonelementen ausgesteift, die gleichen Elemente sorgen auch im Segel selbst für weniger Verformung der Kappe. Das macht den MESCAL4 zu einem hervorragenden Starter bei allen Bedingungen.   Wie seine großen Brüder CAYENNE4 und CHILI3 verfügt der MESCAL4 nur über 3 Stammleinenebenen. Das erleichtert das Bodenhandling  und verbessert die Widerstandswerte deutlich.   Ein aufgeräumter und übersichtlicher Tragegurt mit Hinweis auf den 5-Punkte-Check sowie der neue, variable und ergonomisch günstige Bremsgriff runden den MESCAL4 ab.
Technische Daten
MESCAL4 LTF09: A I EN: A
Größe XS S M L
Zelle 34 34 34 34
Fläche ausgel. in m² 22,73 26,18 28,70 31,94
Spannweite ausgel. in m 10,45 11,21 11,74 12,38
Streckung ausgelegt 4,80 4,80 4,80 4,80
Fläche projiziert in m 19,21 22,12 24,26 27,00
Spannweite projiziert in m 8,13 8,72 9,14 9,64
Streckung projiziert 3,44 3,44 3,44 3,44
max. Profiltiefe in cm 271 291 304 321
min. Profiltiefe in cm 62 66 70 73
mittl. Leinenlänge in cm (ohne Tragegurt) 621 666 697 736
Leinenverbrauch in m 274 295 308 325
Schirmgewicht in kg 4,9 5,4 5,8 6,1
Startgewicht in kg von - bis 55-75 70-95 85-110 100-130
Windenzulassung ja ja ja ja
Jet Flap Technologie ja ja ja ja
Motorzulassung (mit spez. Tragegurten) nein nein nein nein