Sportklasse trifft auf ultraleicht.

Der SPICE2 ist für alle leistungshungrigen Streckenjäger, die ihre XC-Ausrüstung bis in das kleinste Detail auf Gewicht und Packmaß optimieren. Mit 3,3 bis 3,8 Kilogramm erscheinen die vier Größen des XC-Sportsters rekordverdächtig leicht und die neuesten Innovationen, mit denen der Schirm ausgestattet ist, ermöglichen ein komfortables Abrufen der enormen Leistung. Der SPICE2 liegt sehr satt in der Luft und lässt sich auch beschleunigt sehr effizient über die SPEED CONTROL bedienen, was ihn sicherlich zu einem der leistungsstärksten Schirme in seiner Klasse macht.

Der Flügel ist perfekt auf die Anforderungen von XC-Piloten abgestimmt, die neue Wege erschließen. Die ausgewogene Balance des XC-Sportsters gibt Dir jederzeit die Sicherheit, auch knifflige Situationen beim Strecken- und Biwakfliegen zu lösen.

Maßgeschneidert für Entdecker!

Die beste Balance aus Leistung und Gewicht in der Sportklasse.

WIE FLIEGT SICH DER SPICE?

Seine Ausgewogenheit zeigt der SPICE2 bereits am Startplatz. Beim Aufziehen steigt die leichte Kappe schnell über den Piloten. Die Strömung liegt sofort an, was das Starten an steilen oder kurzen Plätzen im alpinen Gelände erheblich erleichtert.

In der Luft vermittelt der Schirm sofort Vertrauen. Die ultraleichte Kappe gibt Dir immer ein angenehmes Feedback. Für entspanntes, ermüdungsfreies XC-Fliegen ist der Steuerdruck angenehm gering und die Steuerwege sind moderat. Der Schirm spricht direkt auf Bremsimpulse an, dreht leichtgängig und nimmt sukzessive an Schräglage auf. Der SPICE2 ist besonders pitchstabil und liegt satt in der Luft. Das bedeutet vor allem in turbulenten Bedingungen einen enormen Leistungszuwachs und ermöglicht ein sehr effizientes Fliegen, weil Du beim Gleiten weniger Bewegungen der Kappe um die Hoch-, Quer- oder Längsachse ausgleichen musst.

Der Anstellwinkel der Kappe kann im beschleunigten Flug einfach und effizient über die C-Tragegurte kontrolliert werden. Das Speedsytem und die SPEED CONTROL arbeiten sehr leichtgängig, dadurch kannst Du auch in bewegter Luft über längere Zeit sehr schnell, ermüdungsfrei und mit hoher Durchschnittsgeschwindigkeit fliegen – perfekt für anspruchsvolle XC-Abenteuer!

Konstruktion

Den SPICE2 haben wir konsequent auf Leichtigkeit optimiert. An der Eintrittskante, die von UV-Strahlung und mechanischen Einflüssen besonders beansprucht wird, kommt unser innovatives TX-Light-Tuch zum Einsatz, das einen hervorragenden Kompromiss aus Leichtigkeit und Robustheit bietet. Die weniger beanspruchten Hauptteile des Ober- und Untersegels bestehen aus dem sehr leichten Dominico-10D-Tuch, das für sein extrem geringes Gewicht eine sehr gute Alterungsbeständigkeit aufweist. Für die Profilrippen und Abspannbänder kommt das bewährte Porcher Skytex 27g hard finish zum Einsatz, das hohe Formbeständigkeit bei niedrigem Gewicht bietet. Das benutzerfreundliche Leinenkonzept lässt für einen ultraleichten Sportklasse-Schirm keine Wünsche offen.

JET-FLAP Icon

JET FLAPS

Unsere JET FLAPS erweitern den grünen Bereich bei Annäherung an den Stallpunkt, erhöhen damit erheblich die Sicherheit und sorgen gleichzeitig für eine Verbesserung der Steigleistung.

RIGID FOIL

Die Rigid Foil-Nylonfäden an der Eintrittskante halten die Flügelnase in Form und sorgen für einen konstanteren Staudruck. Vorteile: besseres Startverhalten, mehr Leistung und niedrigeres Flügelgewicht.

3D-SHAPING

Die exakte Berechnung der Flügelnase und der Einbau eines weiteren Tuchstreifens  verringert die Faltenbildung in diesem sensiblen Teil des Schirms. Vorteile: exakter geformte Kappe, mehr Leistung.

3-Leinen-Ebenen

Verringert die Anzahl an Leinen und damit den Luftwiderstand. Vorteile: mehr Leistung und bessere Übersicht am Startplatz

MINI RIBS

Die Verdopplung der Zelle am Achterliek erhöht die Formstabilität erheblich. Vorteil: Weniger Verwirbelungen verbessern die Aerodynamik und damit die Leistung.

C-WIRES

Innenliegende Bögen aus Nylon über den Aufhängepunkten der Leinen der C-Ebene. Vorteile: bessere Lastverteilung, weniger Widerstand, mehr Leistung.

SHARK NOSE

Die Shark Nose-Technologie verbessert in Kombination mit einem entsprechenden Flügeldesign die Druckverteilung in der Schirmkappe erheblich. Vorteile: deutlich satteres Fluggefühl und deutliches Leistungsplus vor allem beim beschleunigten Gleiten.

SPEED CONTROL

Eine Tragegurtsteuerung ermöglicht bei Betätigung des Beschleunigers, Turbulenzen, Geschwindigkeit und Pitch auszugleichen, ohne dabei aus dem Beschleuniger zu gehen.

SchirmgrößeXXSXSSM
Zellen70707070
Fläche ausgelegt (m²)22,0023,43
24,90
26,93
Fläche projiziert (m²)18,6
19,8
21,06
22,8
Spannweite ausgelegt (m)11,912,3
12,713,2
Spannweite projiziert (m)9,3
9,69,9
10,3
Streckung ausgelegt6,436,436,436,43
Streckung projiziert4,64
4,64
4,64
4,64
min. Profiltiefe (cm)50,351,953,555,6
max. Profiltiefe (cm)231,3238,7246,1255,9
Schirmgewicht* (kg)
*mit Dyneema-Tragegurt. Gewicht mit Regular-Tragegurt ca. +160g
3,33,43,63,8
Gewichtsbereich empfohlen (kg)65 - 8580 - 9590 - 105100 - 115
Gewichtsbereich zertifiziert (kg)
60 - 8775 - 9785 - 10795 - 117
MusterprüfungLTF/EN: CLTF/EN: CLTF/EN: CLTF/EN: C
ObersegelDominico TX-Light / 10D
UntersegelDominico 10D
RippenPorcher Skytex 27g hard
BänderPorcher Skytex 27g hard
StammleinenLiros PPSLS 180/125, PPSL 200/160
MittelleinenEdelrid 8000-U135/90/80/70/50
TopleinenLiros DC 60/35
BremsleinenEdelrid 8000-U135/70/50, Liros DC35
Tragegurte RegularGüth&Wolf 12mm Gurtband
Tragegurte DyneemaLiros 6mm Dyneema
Welchen Vorteil bringt mir das SPEED CONTROL System?

Mit der SPEED CONTROL kannst Du im beschleunigten Flug Turbulenzen ausgleichen, den Anstellwinkel ändern, die Geschwindigkeit anpassen und Richtungskorrekturen vornehmen ohne dabei aus dem Beschleuniger gehen zu müssen. Damit wird ein sehr effizienter und schneller Flugstil ermöglicht. Dabei lenkt die SPEED CONTROL die C- sowie die B-Ebene gleichzeitig an um leistungsmindernde Deformationen der Kappe zu vermeiden, wie es der Fall wäre wenn man nur an der C-Ebene ziehen würde.

Worauf muss ich bei der Betätigung der SPEED CONTROL achten?
  1. Die SPEED CONTROL darf nur so stark betätigt werden, dass die Leinenschlösser der C-Ebene nicht weiter als die Leinenschlösser der A-Ebene gezogen werden.
  2. Unbedingt darauf achten, dass der C-Gurt nicht einzeln nach unten gezogen, sondern die komplette Umlenkung betätigt wird.
  3. Bei Trimmgeschwindigkeit darf die SPEED CONTROL nur als Notsteuerung verwendet werden, keinesfalls ersetzt die SPEED CONTROL den Bremsgriff.
Ist die Abnützung bei Schirmen mit Leichttüchern größer als bei einem herkömmlichen Gleitschirm?

Leichttücher sind dünner als herkömmliche Gleitschirmtücher und deshalb weniger resistent gegen mechanische Beanspruchung. Dies bedeutet dass beim Auslegen des Schirms vermehrt auf spitze Gegenstände, Steine, Büsche zu achten ist und dass jeder überflüssige Bodenkontakt vermieden werden soll. Bei Einhaltung dieser Vorsichtsmaßnahmen wirst Du mit einem Leichtschirm genauso lange Spaß haben wie mit einem herkömmlichen Gleitschirm.

Wie hoch ist die Gleitleistung,Trimm- und Maximalgeschwindigkeit?

Generell veröffentlichen wir keine Leistungsdaten, denn eine Veröffentlichung wäre aus folgenden Gründen unseriös:

1) Der Unterschied zwischen strömungstechnisch guten und weniger guten Gurtzeugen beziehungsweise Sitzpositionen kann eine Gleitzahl oder mehr betragen.

2) Die Leistung steigt mit der Schirmgröße. Ein großer Schirm leistet immer besser als dasselbe Gerät in einer kleineren Größe.

3) Es gibt im Gleitschirmfliegen kein normiertes Verfahren zur Messung von Leistungsdaten. Die Geschwindigkeit z.B. ändert sich mit der Flughöhe und mit der damit verbundenen unterschiedlichen Luftdichte, aber auch mit dem Gesamtgewicht des Systems.

Wie berechne ich mein Startgewicht?

Das Startgewicht berechnet sich aus dem Gewicht des Piloten inkl. Kleidung und dem Gewicht der Ausrüstung.
Die Ausrüstung beinhaltet das Gurtzeug, den Rettungsschirm, den Gleitschirm selbst, mitgeführte Fluginstrumente und sonstiges Gepäck.

Darf ich an meinem skywalk Gleitschirm die Steuerleinen kürzen?

Veränderungen an der Bremse können sich negativ auf die Flugeigenschaften und Extremflugmanöver auswirken. Der Gleitschirm benötigt den Vorlauf im beschleunigten Flug, ansonsten wird der Schirm evtl. ungewollt angebremst, dies führt zu einem Leistungsverlust. Bei zu kurz eingestellter Bremse kann es zu Komplikationen bei der Ausleitung von Extremflugmanövern kommen.

Darf ich Änderungen an meinem skywalk Schirm vornehmen?

Nein, denn der Schirm ist genauso wie er ausgeliefert wird zugelassen. Selbst die Bremsleinenlänge ist Bestandteil des Trimms und darf nicht verändert werden.

Benötigen die Stäbchen im Schirm eine spezielle Handhabung, Packmethode?

Unsere Kunststoffstäbe sind flexibel und knickunempfindlich, deshalb können sie unter herkömmlichen Umgebungsbedingungen nicht brechen. Auf Grund des Packvolumens ist es jedoch von Vorteil die Rigid Foils in der Eintrittskante auf jeder Seite übereinanderzulegen.

Was sind JetFlaps und wie funktioniert dieses System?

Jet Flaps sind eine sogenannte Spaltklappe wie bei einem großen Flugzeug. Wenn der Schirm angebremst wird strömt die Luft durch den Schirm und umströmt wieder ein aerodynamisches Profil. Somit verlängert sich der Steuerweg und das Abrissverhalten wird sanfter.

Welchen Vorteil bieten mir die JetFlaps meines skywalk Schirms?

Geringere fliegbare Minimumspeed. Der Grenzbereich ist breiter und besser kontrollierbar. Der Pilot hat mehr Zeit zu reagieren wenn er in den Grenzbereich kommt.

9

Dein SPICE Paket

  • der ultralight xc sportster kommt mit:
    • 1x Packsack ALPINE (oder HIKE*)
    • 1x Kompressionsband
    • 1x Innenpacksack
    • 1x Tragegurttasche
    • 1x Basic Guide
    • 1x Multifunktionstuch
    • 1x Repair Kit

(*zzgl. Aufpreis)

Gleich bei Deinem Händler sichern!