Effizient. Leistungsstark. Ultraleicht.

Hike&Fly Rennen stellen besonders hohe Anforderungen an einen Gleitschirm: Der Schirm muss über viele Stunden stressfrei zu fliegen sein, maximale Performance vorweisen und zusätzlich ultraleicht sein, damit er auch im kleinsten Hike&Fly Rucksack Platz findet. Der X-ALPS5 verbindet all diese Kriterien mit Bravour und wurde genau für diesen Einsatzzweck konzipiert.

Die 2-Leiner Technologie, kombiniert mit der moderaten Streckung und Zellanzahl, sowie der ultraleichten Bauweise ergeben einen ausgewogenen Hochleister, der nicht nur das Arbeitsgerät unserer X-Alps Athleten ist, sondern sich auch hervorragend für Streckenflieger, Biwak-Piloten und Einsteiger in die 2-Leiner-Klasse eignet. Damit steht Deinem nächsten Abenteuer nichts mehr im Weg!

Konzipiert von Profis, entwickelt für Gewinner!

Eine neue Ära des Erfolges.

WIE FLIEGT SICH DER X-ALPS?

Das übersichtliche Leinensetup und der 7mm Leichttragegurt, der für sein geringes Gewicht vergleichsweise verwindungssteif ist, erleichtern und verkürzen die Startvorbereitungen für den Piloten erheblich. Der X-ALPS5 hat für seine Klasse ein sehr einfaches Startverhalten und ermöglicht Starts in äußerst anspruchsvollem Gelände, selbst bei harten Bedingungen. Durch das präzise Kappenfeedback lässt sich der Schirm sehr intuitiv fliegen, was unseren Athleten besonders gut am X-ALPS5 gefällt und eine schnelle Vertrautheit zum Gerät herstellt. Der X-APLPS5 spricht direkt auf Steuerimpulse an und dreht aufgrund der moderaten Streckung von 6,57 leichtgängig, die Schräglage ist dabei einfach zu kontrollieren.

Durch die spezielle Fertigungstechnik und das komplexe Innenleben steht das Profil im Trimm- sowie im beschleunigten Flug außerordentlich formstabil. Zusätzlich garantiert die 2-Leiner Technologie einen geringen Leinenwiderstand, wodurch der X-ALPS5 über eine sehr hohe Gleitleistung verfügt. Der lange Beschleunigerweg von 18cm sorgt für eine hohe Geschwindigkeitszunahme. In Verbindung mit der leichtgängigen B-Steuerung kann der Pilot über viele Stunden schnell und effizient im Rennmodus fliegen.

Das vielfach bewährte Porcher Skytex 27 double coated Tuchmaterial sorgt nicht nur für ein ultraleichtes Gewicht von 3,4kg, sondern auch für eine lange Lebensdauer.

Effizient, leistungsstark, ultraleicht, einfach – mit diesen Worten lässt sich der X-ALPS5 am besten beschreiben.

JET-FLAP Icon

2 LEINENEBENEN MIT B-STEUERUNG

Verringert die Anzahl an Leinen und damit den Luftwiderstand. Ermöglicht einen schnellen, effizienten Flugstil. Vorteile: mehr Leistung, volle Kontrolle im beschleunigten Flug und eine bessere Übersicht am Startplatz.

RIGID FOIL

Nylonfäden halten die Flügelnase sowie das Profil in Form und sorgen für einen konstanteren Staudruck. Vorteile: Besseres Startverhalten und mehr Leistung.

MINI RIBS

Die Verdopplung der Zelle am Achterliek erhöht die Formstabilität erheblich. Vorteil: Weniger Verwirbelungen verbessern die Aerodynamik und damit die Leistung.

3D-SHAPING

Die exakte Berechnung der Flügelnase und der Einbau eines weiteren Tuchstreifens verringert die Faltenbildung in diesem sensiblen Teil des Schirms. Vorteile: exakter geformte Kappe, mehr Leistung.

SHARK NOSE

Die Shark Nose-Technologie verbessert in Kombination mit einem entsprechenden Flügeldesign die Druckverteilung in der Schirmkappe erheblich. Vorteile: deutlich satteres Fluggefühl und deutliches Leistungsplus vor allem beim beschleunigten Gleiten.

Größe75+*85+95+105+
Anzahl der Zellen68686868
Fläche ausgelegt (m²)20,4
21,522,6
23,7
Fläche projiziert (m²)17,618,6
19,6
20,5
Spannweite ausgelegt (m)11,611,9
12,2
12,5
Streckung ausgelegt6,57
6,57
6,57
6,57
Streckung projiziert5,165,16
5,165,16
Kappengewicht (kg)
3,43,53,63,7
Zertifizierter Gewichtsbereich (kg)
60 - 7765 - 8775 - 9785 - 107
Musterprüfung
LTF/EN: DLTF/EN: DLTF/EN: D
Zulassungsstelle
Air TurquoiseAir TurquoiseAir TurquoiseAir Turquoise
*Aktuell in der Musterprüfung
ObersegelPorcher Skytex 27 double coated
UntersegelPorcher Skytex 27 double coated
RippenPorcher Skytex 27 hard
BänderPorcher Skytex 27 hard
StammleinenEdelrid 8001 - 340/190/130/90
MittelleinenEdelrid 8001 - 190/90/70/50
TopleinenLiros DC60/35
BremsleinenLiros DFLP 200/32, Edelrid 8001 - 130, Edelrid 8001 - 50, Liros DC 35
TragegurteCousin 7 mm Gurtband
Welche Vorteile ermöglicht die B-Steuerung?

Die B-Steuerung ist – neben dem geringen Leinenwiderstand – der größte Vorteil der 2-Leiner Technologie. Diese ermöglicht einen sehr effizienten und schnellen Flugstil im beschleunigten Zustand. Der Kraftaufwand ist dabei im Vergleich zu Dreileinern um ein Vielfaches geringer.

Was muss ich bei der B-Steuerung beachten?

Generell kann eine Steuerung über die B-Tragegurte die Bremse nicht ersetzen. Deshalb empfehlen wir die B-Steuerung nur im beschleunigten Flug zu verwenden. Dennoch kann die B-Steuerung aber auch bei Trimmspeed verwendet werden, dabei ist zu beachten, nur kurze, korrigierende Impulse zu setzen, ansonsten besteht durch Überziehen die Gefahr eines Strömungsabrisses!

Kann ich beim X-ALPS5 die Ohren anlegen?

Ja, es ist möglich die Ohren über die BIII-Stammleine anzulegen. Eine genaue Anweisung dazu findest Du im PRO GUIDE.

Kann ich mit dem X-ALPS5 Klapper simulieren?

Der X-ALPS5 wurde mit Faltleinen zertifiziert. Das Provozieren von Seiten- und Frontklappern durch das Ziehen an den A-Gurten ist daher nicht möglich.

Was muss ich bei der Benutzung des X-ALPS5 beachten?

Der X-ALPS5 wurde konstruktiv sowie im Materialmix auf Leichtigkeit optimiert. Um möglichst lange Freude an dem Schirm zu haben und die maximale Performance zu erhalten, empfehlen wir, den Schirm möglichst wenigen mechanischen Belastungen sowie Extremflugfiguren auszusetzen. Speziell ein 2-Leiner wird bei permanenten Extremflugfiguren an Leistung verlieren.

Nach wie vielen Flugstunden muss der X-ALPS5 getrimmt werden?

Bei zwei Leinenebenen haben Trimmänderungen eine größere Auswirkung auf das Flugverhalten. Da die Trimmänderung anfänglich am größten ist, empfehlen wir eine Überprüfung der Trimmung nach den ersten 25 Flugstunden. Danach hängt es davon ab, wie sorgfältig man das Gerät behandelt, wie oft und wo man fliegt. Als Anhaltspunkt empfehlen wir eine Überprüfung der Trimmung mindestens 1x jährlich.

Wie berechne ich mein Startgewicht?

Das Startgewicht berechnet sich aus dem Gewicht des Piloten inkl. Kleidung und dem Gewicht der Ausrüstung.
Die Ausrüstung beinhaltet das Gurtzeug, den Rettungsschirm, den Gleitschirm selbst, mitgeführte Fluginstrumente und sonstiges Gepäck.

Ist die Abnützung bei Schirmen mit Leichttüchern größer als bei herkömmlichen Gleitschirmen?

Leichttücher sind dünner als herkömmliche Gleitschirmtücher und deshalb weniger resistent gegen mechanische Beanspruchung. Dies bedeutet, dass beim Auslegen des Schirms vermehrt auf spitze Gegenstände, Steine, Büsche, etc. zu achten ist, und dass jeder überflüssige Bodenkontakt vermieden werden soll. Bei Einhaltung dieser Vorsichtsmaßnahmen wirst Du mit einem Leichtschirm genauso lange Spaß haben wie mit einem herkömmlichen Gleitschirm.

Wie hoch ist die Gleitleistung,Trimm- und Maximalgeschwindigkeit?

Generell veröffentlichen wir keine Leistungsdaten, denn eine Veröffentlichung wäre aus folgenden Gründen unseriös:

1) Der Unterschied zwischen strömungstechnisch guten und weniger guten Gurtzeugen bzw. Sitzpositionen kann eine Gleitzahl oder mehr betragen.

2) Die Leistung steigt mit der Schirmgröße. Ein großer Schirm leistet immer besser als dasselbe Gerät in einer kleineren Größe.

3) Es gibt im Gleitschirmfliegen kein normiertes Verfahren zur Messung von Leistungsdaten. Die Geschwindigkeit z.B. ändert sich mit der Flughöhe und mit der damit verbundenen unterschiedlichen Luftdichte, aber auch mit dem Gesamtgewicht des Systems.

Darf ich an meinem skywalk Gleitschirm die Steuerleinen kürzen?

Veränderungen an der Bremse können sich negativ auf die Flugeigenschaften und Extremflugmanöver auswirken. Der Gleitschirm benötigt den Vorlauf im beschleunigten Flug, ansonsten wird der Schirm evtl. ungewollt angebremst, dies führt zu einem Leistungsverlust. Bei zu kurz eingestellter Bremse kann es zu Komplikationen bei der Ausleitung von Extremflugmanövern kommen.

Darf ich Änderungen an meinem skywalk Schirm vornehmen?

Nein, denn der Schirm ist genauso wie er ausgeliefert wird zugelassen. Selbst die Bremsleinenlänge ist Bestandteil des Trimms und darf nicht verändert werden.

Benötigen die Stäbchen im Schirm eine spezielle Handhabung bzw. Packmethode?

Ja, wir empfehlen den Schirm immer im Softbag light zu packen und die Packing Tubes zu verwenden. Eine genaue Packanweisung findest du im  PRO GUIDE.

9

Dein X-ALPS Paket

Der ultralight performance X-ALPS kommt mit:

  • 1x Softbag light
  • 1x Packing Tube
  • 1x BASIC Guide
  • 1x Multifunktionstuch
  • 1x Stickerbogen
  • 1x Ersatz-Klebesegel

Gleich bei Deinem Händler sichern!